[Vorwort]
[Essercizi]
[Roseingrave]
[Venedig XIV]
[Coimbra, Boivin]
[Venedig XV]
[Worgan,Fitzwilliam,Münster V]
[Venedig I]
[Venedig II]
[Parma IV]
[Venedig III]
[Venedig IV]
[Venedig V]
[Venedig VI]
[Venedig VII, Parma IX]
[Venedig VIII]
[Venedig IX]
[Venedig X, Münster II]
[Venedig XI]
[Venedig XII]
[Venedig XIII]
[Parma XV]
[Links]

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

auf diese Seite werde ich meine Einspielungen der Klaviersonaten von
Domenico Scarlatti hochladen. Geplant ist eine Gesamtaufnahme.
Diese Seite ist nicht kommerziell. Sie ist gedacht als Gruß an meine Freunde,
meine gegenwärtigen und ehemaligen Klavierschüler.
Die Aufnahmen können frei heruntergeladen werden. Sie liegen als MP3 mit
320 kBit/sek vor.
Den Titel “555 Sonaten” habe ich gewählt, weil er ein prägnanter Hinweis zu den im Kirkpatrick - Verzeichnis aufgelisteten Werken ist.
Tatsächlich aber werde ich folgende 5 Sonaten nicht in diese Sammlung aufnehmen,
da sie offensichtlich nicht für ein Solo - Tasteninstrument geschrieben wurden:
K. 81, 88, 89, 90 und 91 sind mehrsätzig und durchweg mit Generalbass versehen.
Sie erinnern an eine kammermusikalische Besetzung.
K. 287, 288 und 328 sind noch fraglich, weil sie für Orgel komponiert wurden.
Weiteren theoretischen Fragen, etwa zur Darstellung von Cembalowerken auf dem Klavier, gehe ich hier nicht nach. Die Cembalisten unter Ihnen mögen mir verzeihen.
Die Aufnahmen werde ich in zeitlich unregelmäßigen, hoffentlich nicht zu langen Abständen hochladen und dabei Kirkpatricks Ordnung folgen. Außerdem versuche ich,
in den Zusammenfassungen die Quellen zu berücksichtigen.
Es beginnt also mit den wunderbaren “Essercizi” K.1 - K.30.

Hamburg, im Juni 2013,          Günter Reich